LOS CRISTIANOS


Playa de los CristianosDer einst bescheidene Fischerort Los Cristianos hat sich heute zu einem lebhaften und internationalen Urlaubszentrum auf der Kanareninsel Teneriffa entwickelt. Der hübsche Hafenort ist etwa 11 Kilometer vom Flughafen „Reina Sofia“ entfernt. Los Cristianos ist mit der Touristenhochburg Playa de las Americas zusammengewachsen und ein beliebtes Reiseziel für einen Bade- und Erlebnisurlaub an der sonnenverwöhnten Südküste Teneriffas.

Los Cristianos hat einen charmanten Ortskern. Dieser zieht sich von der Fußgängerzone bis zur Strandpromenade und lädt mit zahlreichen Restaurants, rustikalen Bars, Cafés und Geschäften zu einem Bummel ein. Von der neuesten Mode bis hin zum Kinderspielzeug gibt es alles zu kaufen, was das Urlauberherz begehrt. Wer sich in einem der Cafés eine Auszeit gönnt, kann fast immer einen stimmungsvollen Blick auf den Atlantischen Ozean genießen.
Für Spaziergänger ist die 16 Kilometer lange Strandpromenade ein Paradies. Sie führt von Los Cristianos über  Playa de las Americas bis in den Ferienort Costa Adeje.
Erlebnisreiche Ausflugsfahrten sind vom Hafen aus möglich. Hier starten die Fähren von Los Cristianos zu den Nachbarinseln La Gomera, El Hierro und La Palma. Auch Bootstouren, Tauchausflüge sowie Wal- und Delfinbeobachtungsfahrten werden am Hafen angeboten. Am Kai des Hafens ist das größte Wandgemälde auf der Welt zu bestaunen. Es ist 4.800 Quadratmeter groß und ruft zum Schutz der Meerestiere auf.

Auf der einen Seite des Hafenbeckens ist der hellsandige Stadtstrand Playa de los Cristianos zu finden. Am rund 400 Meter langen und etwa 100 Meter breiten Strand stehen Liegen und Sonnenschirme zur Vermietung bereit. Leider beeinträchtigen die zahlreichen Boote vor dem Strand die Wasserqualität. Sauberer und schöner lässt es sich an der Playa de las Vistas baden. Der goldgelbe Sandstrand liegt auf der anderen Hafenseite. Er lädt zum Sonnen und Baden ein. Aber auch Wassersportaktivitäten wie Surfen und Tretboot fahren stehen hoch im Kurs. Die Playa de las Vistas ist etwa 1,5 Kilometer lang. Molen schützen diesen Traumstrand vor der Brandung.

Rund um Los Cristians sorgen abwechslungsreiche Attraktionen für unvergessliche Ferientage auf Teneriffa. Zu den Besuchermagneten gehört der Siam Park und das Aqualand „Octopus“. Auf den atemberaubenden Wasserrutschen amüsieren sich Jung und Alt.
Naturliebhaber sollten eine Wanderung zum „Montana de Guaza“ unternehmen. Mit seinen circa 430 Metern Höhe offenbart er einen faszinierenden Ausblick auf Los Cristianos und auf den gesamten Süden der Insel. Bei klarem Wetter ist sogar die Nachbarinsel La Gomera zu sehen.

Urlauber mit einem Mietwagen sollten es nicht versäumen, den Parque Nacional del Teide zu besuchen. Der Anblick der erloschenen Vulkane, der erstarrten Lavafelder und der bizarren Mondlandschaften versetzt die Besucher immer wieder in Erstaunen. Das Areal rund um den höchsten Berg Spaniens steht unter Naturschutz. Der im Jahr 1954 errichtetet Nationalpark hat eine beachtliche Größe von 20.000 Hektar und wird jedes Jahr von fast vier Millionen Menschen besucht.
Die Insel Teneriffa und die lebendige Urlaubsstadt Los Cristianos sind immer eine Reise wert und Dank des milden Klimas auch zu jeder Jahreszeit ein empfehlenswertes Urlaubsziel.